Sonntag, 18. November 2012

Sehenswert im Kino: "Cloud Atlas" (Filmkritik)












Cloud Atlas / Der Wolkenatlas
Drama | Mystery | Sci-Fi
Deutschland, USA, Hong Kong, Singapur, 172 Min.
Regie: Tom Tykwer, Andy Wachowski, Lana Wachowski
Darsteller: Tom Hanks, Halle Berry, Doona Bae, Xun Zhou, Jim Sturgess, Ben Whishaw, Hugh Grant ...

Inhalt:

Ein alter Mann, genannt Zachry (Tom Hanks), erzählt einer Gruppe, die um ein Lagerfeuer herumsitzt, eine lange Geschichte. Diese beschäftigt sich mit den Figuren aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen und dennoch sind deren Schicksale allesamt miteinander verknüpft: Ein gebrechlicher Doktor (Tom Hanks) trifft im Jahre 1849 auf einen Anwalt (Jim Sturgess) und einen ausgebrochenen Sklaven (David Gyasi); zwei Komponisten (Jim Broadbent, Ben Wishaw) konkurrieren 1936 miteinander in Cambridge; um 1970 nimmt es eine Journalistin (Halle Barry) mit dem Chef eines Kernkraftwerks (Hugh Grant) auf; 2012 muss ein vom Glück verlassener Buchverleger mit seinem Leben zurechtkommen (Broadbent); 2144 kommt es in Neo Seoul zu einer Affäre zwischen einer Sklavenarbeiterin (Doona Bae) und einem Rebell (Jim Sturgess), der ihr das Leben gerettet hat, und im 24. Jahrhundert verbündet sich schließlich Zachry mit einer reisenden Forscherin (Halle Berry) auf der Suche nach einer bahnbrechenden, alles verändernden Entdeckung..
Quelle: www.imdb.de



Rezension:
Eigentlich der "Film des Jahres", ein bildgewaltiges Epos, das 6 Geschichten (aus in den Jahren 1849, 1936, 1973, 2012, 2144 und 2346 spielen) miteinander verbindet. Doch nicht alle Geschichten haben mich berührt. Am ehesten war ich noch von der Welt und der Story im Neo-Seoul aus dem Jahr 2144 fasziniert. Es dauerte auch etwa 45 Minuten bis ich richtig im Film drin war. Von da an wurde es immer interessanter und spannender. Im Film wurde ständig zwischen den einzelnen Geschichten gesprungen, so dass man ihn sich eigentlich  noch ein zweites Mal anschauen müsste, um alles zu verstehen. Faszinierend - und nicht immer zu erkennen - waren die verschiedenen (bis zu 6) Rollen der Schauspieler. So war Tom Hanks z. B.: Dr. Henry Goose, Hotel Manager, Isaac Sachs, Dermot Hoggins, Cavendish Look-a-Like Actor und Zachry. Zu sehen sind die einzelnen Schauspieler mit ihren Rollen während des Abspanns!

Sehr schön ist auch die Filmmusik, hier der Trailer-Song:



Fazit: 
Für mich nicht der Film des Jahres, aber ein Film, den man gesehen haben sollte. Da die Kritiken zu diesem Film sehr unterschiedlich ausfallen, empfehle ich euch ihn (auf jeden Fall noch) im Kino anzusehen.

Meine Bewertung: 
10 Punkte (Sehenswert)

Weitere Infos: www.cloudatlas-derfilm.de
Video-Kritik von Robert Hofman

Kommentare: